Weinspiegel
 
Sie suchen großartige Weine... dann sind Sie bei uns genau richtig!

Was ist drin im Wein?

Normaler Wein besteht zu 80 - 90% aus Wasser, dann folgt der Alkohol (Ethanol) in einer Konzentration von 8 % bis 17 %. Eine Ein-Liter-Flasche enthält bei 10 % also 100ml reinen Alkohol.

Der Zuckergehalt des Weines liegt zwischen 2 und über 100 g/l, je nach Herstellung und Art des Weines. Bei den Zuckern handelt es sich um Fructose und Glucose.

Dann folgen die Säuren im Wein: Die Weinsäure  und die Äpfelsäure (0 bis 6g/l), die bereits in der Traube entstehen, sowie die Milchsäure 0,8 bis 3,3g/l), die sich bei der malolaktischen Gärung durch Bakterien aus Äpfelsäure bildet (findet bei allen Rotweinen statt). Bei Rotweinen findet man eine höhere Konzentrationen von Gerbstoffen (1 bis 2,5g/l), die für den herben Geschmack sorgen.

Vitamine sowie einige Mineralstoffe und Spurenelemente sind in geringer Menge vorhanden. Einen sehr wichtigen Anteil am Aroma haben die so genannten Aromastoffe. Es sind leicht flüchtige Substanzen, deren gesamte Menge ca. 1g/l ausmacht, diese sind für das Bukett des Weins verantwortlich. Im Wein findet über 1000 verschiedene Aromastoffe.

Willkommen zurück!
Neue Artikel
Hersteller